Dresden und Musik, das Dixieland-Festival für Musikliebhaber
» » » Dresden 2

Dresden und Musik, das Dixieland-Festival für Musikliebhaber

Dresden ist für alle da

Mit seinen zahlreichen barocken Bauten, der Lage direkt an der Elbe sowie seiner interessanten Geschichte, gehört Dresden mit Sicherheit zu den schönsten Städten Ostdeutschlands, wenn nicht sogar ganz Deutschlands. Die sächsische Landeshauptstadt hat Bewohnern und Touristen darüber hinaus jedoch facettenreiche Veranstaltungen zu bieten, bei denen garantiert für jeden die Richtige dabei ist.

Dresden für Musikliebhaber, das Dixieland-Festival

Das Dixieland-Festival, welches seit 1971 jährlich in Dresden stattfindet, ist eines der Highlights für Jazz-Liebhaber. In der Regel wird es in der zweiten Maiwoche ausgetragen und bietet dabei verschiedene Veranstaltungen für Jung und Alt. Während des Festivals treten zwischen 30 und 40 Jazz-Gruppen aus ganz Europa auf und locken damit über eine halbe Million Besucher an. Somit ist es zu empfehlen, sich rechtzeitig um eine Unterkunft zu kümmern, da günstige Hotels in Dresden sicherlich schnell ausgebucht sein werden. Im Jahr 2012 musste das Festival von seiner Gründungsstätte, dem Kulturpalast, aufgrund von Umbauarbeiten Abschied nehmen. Es bleibt also abzuwarten, welche neue zentrale Spielstätte die Besucher in den kommenden Jahren erwarten wird.
Dixieland Festival Dresden

Dresden für Entdecker, die Lange Nacht der Wissenschaften

Dresden zählt neben Berlin zu einem der Austragungsorte der Langen Nacht der Wissenschaften. Bereits seit 2002 stellen dabei verschiedene Hochschulen und andere wissenschaftliche Einrichtungen der Stadt ihre Forschungsschwerpunkte vor. Diese werden oftmals interaktiv aufbereitet, wodurch die Besucher die verschiedenen Themen selbst erforschen und erleben können. Das Besondere dabei ist, dass dies im Zauber der Nacht stattfindet. So startet die Lange Nacht der Wissenschaften üblicherweise nicht vor 18:00 Uhr und schließt ihre Pforten meist zwischen 00:00 und 01:00 Uhr des Folgetages.

Dresden für Nachtschwärmer, die Bunte Republik Neustadt

Die Bunte Republik Neustadt (BRN) ist ein bestehendes Stadtteilfest des Dresdner Stadtviertels Äußere Neustadt. Anfangs bildete sie eine Mikronation, welche eigene Minister festlegte, ihre eigene Währung hatte und den Anschluss an den Vatikan forderte. All dies geschah jedoch einzig vor dem Hintergrund, Spaß zu haben. So stellt die Bunte Republik Neustadt im heutigen Sinne ein alternatives Stadtteilfest dar, welches Unterhaltung für Groß und Klein bietet. In den meisten Jahren findet das Fest an drei Tagen im Juni statt, während denen eine Vielzahl an Veranstaltungen stattfindet. Einen Großteil davon bilden Konzerte. Im Jahr 2010 wurde im Stadtteilhaus Neustadt das BRN-Museum eröffnet, welches Ausstellungsstücke der über 20-jährigen Geschichte des Festes beherbergt.

Dresden für Filmenthusiasten - die Filmnächte am Elbufer

Die Filmnächte am Elbufer stellen Deutschlands größtes Freilichtkino-Festival dar. Erstmals wurde es 1991 organisiert und erfreut sich seitdem stetig steigender Beliebtheit. Veranstaltungsort ist das Neustädter Elbufer, welches sich jedes Jahr aufs Neue im Juli und August in einen riesigen Kinosaal verwandelt. Vor den Leinwänden, wo sowohl zeitlose Klassiker, wie auch aktuelle Blockbuster aufgeführt werden, haben ungefähr 5.000 Personen Platz. Daneben finden im Rahmen des Festivals Konzerte hochrangiger Musiker wie Katie Melua, Die Ärzte oder R.E.M. statt, welche das kulturelle Angebot abrunden.
Home » Bilder »  » Dresden 2  G+ Bilder