Suchmaschinenoptimierung und Webdesign. Optimierung von Webseiten
» » » Suchmaschinenoptimierung

Suchmaschinenoptimierung und Webdesign. Optimierung von Webseiten

Fragen und Antworten zur Optimierung

Ohne Suchmaschinen kann sich keiner in den vielen Milliarden Webseiten zurechtfinden. Die meisten Kunden kommen heute über Suchmaschinen auf eine Webseite, was deren Stellenwert besonders hervorhebt. In den Suchmaschinen gefunden zu werden, wird deshalb immer wichtiger. Immer mehr Menschen verbringen immer mehr Zeit im Internet. Immer öfter kaufen viele im Internet ein und informieren sich auch gründlich über Produkte und Services. DSL und Flatrate machen es möglich.

Neue Kunden auf die Website zu holen, ist eine wichtige Sache für jedes Unternehmen. Ihre Webseite sollte den W3C- und CSS- Normen (entspricht der Rechtschreibung und dem Format) entsprechen und sollte barrierefrei sein. Barrierefrei (siehe auch Behindertengleichstellungsgesetz; Barrierefreie Informationstechnik Verordnung) heißt nicht nur, dass auch blinde oder sehschwache Menschen mit technischen Mitteln Ihre Seite aufnehmen können, dass heißt oft auch kurze Ladezeiten, was für alle Seitenbesucher und Suchmaschinen gleichermaßen wichtig ist. Selbstverständlich dürfen keine Webmasterregeln der Suchmaschinen verletzt werden. Die Seiten müssen für die Besucher und Suchmaschinen gleichzeitig geschrieben werden, was oft eine Gratwanderung bedeutet. Beständig ändern sich auch die Suchalgorithmen der Suchmaschinen und die Bewertungen der einzelnen wichtigen Punkte, die bewertet werden. Dies stellt eine große Herausforderung dar.
Einige allgemeine Anforderungen an die Seitenqualität sind:
  • Validerter HTML-Quellcode,
  • Validerter CSS- Code, z.B. Schrift-Attribute, browserunabhängige Schriftfamilien,
  • Trennung von Inhalt und Layout,
  • Barrierefreie Alternativen für Multimedia-Inhalte,
  • Alternativ-Text bei allen Bildern und Beschreibungstexte für Links,
  • Seite ist ohne Plug-Ins (Skripte) navigierbar,
  • Keine Frames verwenden,
  • Keine Tabellen für Layout verwenden.

Wann kann Suchmaschinenoptimierung für Sie wichtig sein:

  • Sie benötigen neue Kunden?
  • Sie möchten Bestandskunden immer gut informieren?
  • Ihre Konkurrenten sind in den Suchmaschinenlistings weiter vorn?
  • Sie möchten von der wachsenden Bedeutung des Internets profitieren?

Suchmaschinen, dass bedeutet die Verbindung von Angebot und Nachfrage auf direktem, kürzestem Wege. Zudem ist jeder Seitenbesucher speziell auf Ihre Informationen und Ihre Angebote aus, sonst hätte er Ihre Seiten nicht aufgerufen. Sie werden aber nur Erfolg haben, wenn Ihre Seite auf der ersten Ergebnisseite zu finden ist. So können nur wenig neue Kunden kommen, wenn Sie nicht mit Ihrer Seiten unter den ersten 10 Suchergebnissen zu finden sind. Und da zu stehen, bedeutet weitaus mehr, nämlich das Ihre Firma einen guten Ruf und Qualität zu bieten hat. Denn Ihre Internetseite ist Ihr Aushängeschild.

Suchmaschinenoptimierung bedeutet:

Seitenoptimierung vom Quelltext der Seiten selbst wie z.B. getrennte Formatierung durch CSS und zweitens auch Optimierung außerhalb Ihrer Seite. Was wäre das Internet ohne Links? Links sind das wichtigste Instrument für die Bewegung im Internet, für das Gefundenwerden, ür den Informationsfluss. Vorteilhaft für Ihr Unternehmen ist auch die Verbreitung Ihrer Produkte und Informationen mittels RSS-Feed. Je mehr andere passende Seiten mit Links auf Ihre Seite verweisen, um so öfter wird Ihre Seite in Erscheinung treten. Doch Vorsicht, Hände weg von automatisch erzeugten Linkpartnerschaften, von gekauften Links und von automatisierten Eintragungen in Webkataloge und Suchmaschinen. Lassen Sie per Hand die richtige Rubrik in Katalogen auswählen, verbunden mit gutem Linktext, und vermeiden Sie dabei Verstößße gegen die Webmasterregeln.

Genauso wichtig ist, keine doppelten Texte im Internet zu veröffentlichen. Welche Suchmaschine will schon Duplikate anbieten? Es gibt Programme, die das Internet nach solch duplizierten Inhalten überprüfen und Raubkopien sowohl von Texten als auch von Bildern entdecken.
Bei Einträgen in Katalogen ist es wichtig, auf reine html- Links zu achten (kein Fragezeichen in der URL).
Linkpartnerschaften sollten vorrangig mit themenrelevanten Seiten durchgeführt werden. Das heißt, der stärkste Konkurrent ist der beste Linkpartner. Dazu brauchen Sie in der Regel spezielle Seiten für Ihre Linkpartnerschaften, die ebenfalls der Optimierung bedürfen. Viele Linkpartnerschaften werden nach dem sogenannten "Pagerank" von Google abgeschlossen. Je höher dieser für Ihre Seiten ist, desto besser werden die Möglichkeiten und die Resultate. Und nun kommt wieder ein Hacken, gehen Sie dabei zu schnell vor, ist es möglich, aus dem Index einer Suchmaschine verbannt zu werden. Denn hier werden dann Verstöße gegen Webmasterregeln vermutet. Sich eingehende Links von anderen Seiten zu beschaffen ist vor allem eine sehr zeitaufwendige Angelegenheit, ohne die es aber nicht geht.

Schneller Erfolg?

Alles in allem ist Geduld und Ausdauer notwendig, denn Suchmaschinenoptimierung hört nie auf. Wichtig ist ebenso, wie viele andere Anbieter die gleichen Suchworte wie Sie auf Ihrer Internetpräsenz verwenden und: wie gut deren Optimierungsversuche sind. Denn jeder möchte natürlich auf die erste Seite der Suchmaschinenergebnisse gelangen. Auch deshalb sollten Sie mittels Statistiken das Surfverhalten auf Ihren Seiten analysieren und entsprechend auswerten.

Ihre Suchworte!

Diese Suchworte und deren Kombinationen werden bei Suchmaschinen in das Suchfeld getippt und dann: Anzeige der am besten gelisteten Seiten. Das A und O für die Suchmaschinenoptimierung sind eben diese Suchworte, unter denen Sie gefunden werden möchten. Daran sollten Sie bereits denken, wenn Sie Ihren Domainnamen auswählen, Ihrer Homepage eine Struktur geben und Texte verfassen. Theoretisch brauchen Sie sogar für jedes Suchwort eine eigene Seite unter Ihrem Internetauftritt. 2-3 Worte pro Seite sollten aber auch funktionieren. (Vorsicht vor Keywordspamming)

Fazit!

Abschließend kann gesagt werden: lassen Sie Ihre Webseite nur von jemanden erstellen und optimieren, der Ihnen alle Kriterien in Ihrer Gesamtheit erfüllt. Eine Trennung von Erstellung und Optimierung wirkt erschwerend und treibt die Kosten hoch. Prüfen Sie gründlich vor Auftragsvergabe, welche Erfolge ein Unternehmen mit hart umkämpften Suchworten (keine exotischen Worte) erzielt hat. Legen Sie im Vertrag fest, dass alle Webmasterregeln korrekt eingehalten werden, da der Schaden für Ihr Unternehmen bei Sperrung Ihrer Seite enorm ist. Manche Fehler (oft durch Anfänger erzeugt) können auch nur mit erhöhtem Aufwand wieder bereinigt werden.

Klickwerbung im Internet, ja oder nein?

Selbstverständlich können Sie auch einen anderen Weg gehen, die Schaltung von Werbung. Werbung ist teuer, was auch die Suchenden wissen. Werden doch oft die Kosten auf die Artikelpreise aufgeschlagen. Bei neu online gestellten Seiten ist dies für den Anfang eine erwägenswerte Möglichkeit, zumindest bis die Optimierungsversuche Früchte tragen. Prüfen Sie gründlich die SEO Agentur, die Sie beauftragen möchten, bevor Sie einen Vertrag unterzeichnen. Die umfassende Beratung und Vertrauen sind die Grundpfeiler einer erfolgreichen Zusammenarbeit.

Zur Suchmaschinenoptimierung gehört auch ein sauber ausgeführter Quelltext. Eine moderne Programierung wird heute oft mit PHP realisiert. Diese Progrmmiersprache ist etwas für Spezialisten.
Wer viel im Internet unterwegs ist, und das sind Webmaster nun einmal, sollte auch an einen umfassenden Schutz für seinen Rechner und seine E-Mails denken. Kundendaten sind sonst unter Umständen vernichtet und das wäre sehr fatal. Auf der Seite freewareloader.de finden Sie passende Möglichkeiten.

Barrierefreiheit testen: www.wob11.de
CSS testen: jigsaw.w3.org/css-validator/
Html testen: validator.w3.org/
Links überprüfen: validator.w3.org/checklink
rssfeed testen: feedvalidator

Suchmaschinenoptimierung

Lizenzfreie Bilddatenbank für Bilder, Grußkarten und Naturfotos von Lothar Seifert



Weitere Empfehlungen: