Das Land Sachsen kennenlernen

Sachsen bietet landschaftlich viel Abwechslung. In einigen Gegenden erinnert das flache Land eher an den Norden Deutschlands, während die bergigen Landschaftsstriche eher an Urlaub in Bayern oder Österreich erinnern. Dresden lockt viele Liebhaber von Kultur und Architektur an. In dieser Stadt können atemberaubende Kunstsammlungen bewundert werden und die Bauwerke aus dem Barock begeistern jeden Tag viele Reisende. Dresden ist eine sehr grüne Stadt. Sie ist zwar die viertgrößte Stadt in Deutschland, aber eine der Städte mit dem meisten Grün in Europa. Dresden wird auch Elbflorenz genannt, das ist ein passender Vergleich. Dresdens Name kommt aus dem Slawischen und die Namen der einzelnen Stadtteile stammen aus dieser Kultur. Die Museen der Stadt locken zahlreiche Besucher an und bieten viele interessante Eindrücke. Die Frauenkirche zieht viele Besucher an, ebenso, wie der Zwinger und die Semperoper. Eine Städtetour in diese beeindruckende Metropole ist auf jeden Fall empfehlenswert. Erstklassige Hotels und ein zuvorkommender Touristik-Service bieten alle Hilfe, die Reisende in dieser Stadt benötigen.

Elbdampfer
Ein historischer Dampfer auf der Elbe.


Die Gastfreundlichkeit des Landes ist sprichwörtlich. Der Urlaub in Sachsen kann ebenfalls mit attraktiven Städtetouren kombiniert werden. So können die Sehenswürdigkeiten der großen Städte wie Leipzig, Chemnitz, Bautzen oder Dresden erkundet werden.

Der Freistaat Sachsen liegt im Osten der Bundesrepublik. Sachsen hat über 4 Einwohnern und ist rund 18.400 Quadratkilometern groß. Damit ist Sachsen eines der kleineren bundesländer von Deutschland. Nachbarn sind im Norden Brandenburg und Sachsen-Anhalt, im Westen liegen Thüringen sowie Bayern. Im Süden findet man Tschechien und im Osten Polen.
Dresden

Dresden